07:58 Uhr | 19.02.2019 StartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Neuigkeiten
15.12.2018, 13:35 Uhr | Frauen Union Ammerland Übersicht | Drucken
Tag des Ehrenamtes
Ehrung Inamorata, Laudatio Frauen Union

Sehr geehrte Ehrenamtliche,
sehr geehrten Damen und Herren,
liebes Inamorata Team!

auch von meiner Seite ein herzliches Willkommen zu diesem Abend!

Wir alle profitieren von den in unserer Gesellschaft in vielfältiger Weise ehrenamtlich Tätigen und wir können uns sehr darüber freuen, dass es immer wieder Menschen gibt, die ein Ehrenamt als selbstverständlich ansehen und es gerne ausüben.

Weshalb engagiert man sich freiwillig?

Die Gründe dafür sind total unterschiedlich. Manche wollen gerne helfen, etwas Gutes tun. Manche wollen mit anderen Menschen zusammenkommen und Erfahrungen sammeln. Gründe dafür gibt es viele.

Die Frauen Union Ammerland freut sich, die „Ammerland-Inamorata“ auf dem Tag des Ehrenamtes für ihr außergewöhnliches Engagement ehren zu dürfen. Sie unterstützen mit ihrer Arbeit Menschen, die Hilfe brauchen. Sie kümmern sich um die Mitmenschen in Ammerland genauso wie um Notleidende in aller Welt und setzen sich ebenso für soziale und kulturelle Projekte, für Toleranz, Humanität und Bildung ein. Für dieses uneigennützige Engagement möchte die Frauen Union die „Ammerland-Inamorata“ ehren.



v.l.: Jens Nacke MdL, Petra Lausch, Urte Rieken (beide vom Inamorata Team), Corinna Martens (Frauen Union), Eberhard Ginger MdB (Festredner)
 
Der Lions Club Ammerland Inamorata ist ein Club mit weiblichen Mitgliedern und wurde 2008 von 22 Frauen gegründet. Heute engagieren sich bereits 29 Frauen. Die Frauen wollen gemeinsam etwas Gutes tun. Sie sagen, uns geht es gut und wir möchten aus Dankbarkeit der Gesellschaft jetzt gerne etwas zurückgeben, jenen helfen, die am meisten auf Hilfe angewiesen sind.

Mit ihren Spendensammelaktionen unterstützen sie seit zehn Jahren Projekte in verschiedenen Spaten, die man allein nicht in die Wege bekommen hätte.
Sie sprudeln vor Ideen und haben gleich Umsetzungsvorschläge parat. Diese Ideen beziehen sich dabei nicht nur auf die „Clubarbeit“, sondern dienen dem Wohle der Gesellschaft.

Um nur ein paar Beispiele zu nennen:
Durch die Beträge, die sie beispielsweise durch die Organisation eines Golfturniers, vor allem aber durch ihr Weinzelt auf der Zwischenahner Woche zusammen tragen, unterstützt der Lions Club Inamorata z.B. den Verein Little Angel mit Geld für die Einzäunung eines Grundstückes.
Der Verein Little Angel betreibt in Kenia ein Waisenhaus für 30 Mädchen und Jungen von drei bis 18 Jahren sowie eine Schule mit rund 80 Kindern. Das Grundstück auf den die Einrichtungen stehen, soll eingezäunt werden, um Landwirtschaft und Hühnerzucht zur Selbstversorgung und Vermarktung betreiben zu können. Hierfür war der Betrag der Inamorata.

Auch lädt der Lions Clubs Ammerland Inamorata regelmäßig zu einer Party für den guten Zweck ein. An diesem Abend geht es dann nicht nur um das gemeinsame Feiern, sondern auch darum, Geld für gemeinnützige Zwecke zu sammeln.

Zu einer festen Veranstaltung ist auch der „KunstGenuss“ geworden. Zum „KunstGenuss“ laden die Frauen vom Lions-Clubs Ammerland-Inamorata an verschiedene Orte wie beispielweise in eine Reithalle, in ein Gewächshaus oder auch der Feuerwehr ein. Die Frauen bieten für den Eintrittspreis ein Begrüßungsgetränk und ein selbstbereitetes „Flying Buffet“ an.  Für die Unterhaltung an diesem Abend sorgen Kleinkünstler aus der Region. Der Eintritt geht in voller Höhe an eines der Lions-Projekte wie beispielweise an „De Jeddeloher Busch e.V. zur Wiederherstellung des nach den Herbststürmen verwüsteten Erlebniswaldes.

Auch organisieren die Frauen eine Oscar-Nacht am Samstag vor der Preisverleihung. Dort  wird nicht nur getanzt und sich mit netten Leuten getroffen, es werden auch 15 Euro von jeder Karte gespendet. Oder sie laden zu einer Buchvorstellung bei einem Buchhändler aus der Region ein. 10 % des Erlöses der Buchvorstellung erhält der Verein.

Sehr erfolgreich ist auch der von den drei Ammerländer Lions-Clubs, Ammerland, Rastede und Ammerland-Inamorata, herausgegebene, ganz besondere Adventskalender, der für einen guten Zweck verkauft wird. Hinter den Türchen des Kalenders verbergen sich keine Schokolade, sondern an jedem Tag neue gestiftete Gewinne. Viele Unternehmen aus dem Ammerland lassen es sich dabei nicht nehmen, Gewinne für den guten Zweck zu spenden.

Der Überschuss aus dem Verkaufserlös geht ebenfalls an gemeinnützige Vereine und Projekte. Z.B an den Kinderschutzbund Ammerland, den Verein Inklusion Apen, das Ronald McDonald Haus in Oldenburg, den Verein F.R.I.D.S. (Frühstück rollt in die Schule). Bei dem Projekt werden Schüler, die ohne zu essen und Pausenbrot ihr Zuhause verlassen müssen, mit einem gesunden Frühstück versorgt. Oder auch der sozialpädagogischen Familienhilfe dem Verein Wildwasser und noch viele mehr.
Ihre Aktionen und Förderprojekte sind so vielfältig, dass es sich hier heute nicht alles aufzählen und beschreiben lässt. Sie möchten etwas bewegen, helfen und verändern. Durch  Organisation von Aktionen, Veranstaltungen und persönliches Engagement haben sie mit viel Freude etwas Großes bewegen können. Sie schaffen es, Menschen zu begeistern und mitzureißen.
Ich danke Ihnen auch im Namen der Frauen Union Ammerland für Ihr Engagement und Ihre Tatkraft. Es ist mir eine persönliche Freude, solch bemerkenswerte Aktionen würdigen zu dürfen und Sie nach vorne zu bitten, um Sie für Ihr Engagement zu ehren.

Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute, weiterhin viel Erfolg und viele Ideen bei der Umsetzung Ihrer Hilfsaktionen. Wir werden das gerne verfolgen?
Ihre
Corinna Martens


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Termine
Frauen Union
Deutschlands
 
   
0.02 sec. | 11451 Visits